(MKFFI) Neuregelung zur Betreuung von Kindern von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, und zur Betreuung am Wochenende

Das Familienministerium hat wichtige Änderungen für die Betreuung von Kindern von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, und zur Betreuung am Wochenende beschlossen.

Ab Montag, dem 23.03.2020, gilt eine Neuregelung, wer anspruchsberechtigt ist. Daneben wird eine Wochenendbetreuung sichergestellt.

Alle Informationen hierzu finden Sie hier.

Quelle: https://www.mkffi.nrw/neuregelung-zur-betreuung-von-kindern-von-personen-die-kritischer-infrastruktur-taetig-sind-und-zur

(DORSTEN) Stadt richtet Corona-Hotline ein

Das Foto von Bürgermeister Tobias Stockhoff stammt aus der Pressekonferenz vom 12. März

Bürgermeister Tobias Stockhoff hätte lieber den Tatort gesehen. Doch er sitzt noch im Büro und arbeitet. Seine aktuelle Mitteilung ging vor wenigen Minuten raus:

Der Tatort am Sonntagabend – findet leider heute Abend im Büro statt. Aber dafür sind wir für morgen gut aufgestellt. 

Corona-Hotline ab Montag (16.03.2020) unter 02362 / 663232 geschaltet

Die Stadt Dorsten richtet ab Montag, 16.03.2020 unter der Rufnummer eine Hotline ein für alle Fragen rund um das Corona-Virus, soweit sie die Stadt betreffen. Die Hotline ist erreichbar

montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie von 13.00 bis 16.00 Uhr

samstags und sonntags von 10.00 bis 14.00 Uhr

unter 02362 66-3232 oder per E-Mail an corona.hotline@dorsten.de

Medizinische Fragen sind zu richten an die Hotline des Kreises Recklinghausen als Träger des Gesundheitsamtes und des Infektionsschutzes unter 02361 53-2626

Quelle: https://www.lokalkompass.de/dorsten/c-ratgeber/stadt-dorsten-richtet-corona-hotline-ein_a1327224?fbclid=IwAR2Woat1YswkH2_YXnifhNquK2iPgKX-8gP3LPGFaLJuXe7_CwL-vEhrT5Y

(Petition) CORONAVIRUS: RÜCKERSTATTUNG DER ELTERNBEITRÄGE FÜR KINDERTAGESEINRICHTUNG, KINDERTAGESPFLEGE UND OGS

Wir fordern die Nordrhein-Westfälische Regierung zur Ausgleichszahlung auf, um Eltern die Elternbeiträge für Kindertageseinrichtung, Kindertagespflege und OGS während des Coronavirus-Shutdowns zurückzuerstatten.

Begründung

Durch die Schließung von Kindertageseinrichtung, Kindertagespflege und Schulen (OGS) als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus stehen viele Eltern vor der Frage, wie sie Kinderbetreuung und Beruf vereinbaren können. Reduzierung der Arbeitszeit, unbezahlter Urlaub oder Einzelbetreuung der Kinder haben große finanzielle Einbußen zur Folge. Eine Notbetreuung wie angekündigt, wird dies unter Umständen nicht vermeiden. Zudem bleiben die Belastungen der monatlichen Elternbeiträge gleich hoch. Dies bringt viele Familien in eine prekäre finanzielle Situation

Quelle & Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/coronavirus-rueckerstattung-der-elternbeitraege-fuer-kindertageseinrichtung-kindertagespflege-und-og?fbclid=IwAR0Wt-afwszajRfgUYPZ4SxHEJEsrsb3AE-zfxvCqBXWOD5C4tc3qeKvAiU

(LEB) Infoseiten für Eltern und Kinder zu Corona

Ab dem 16. März 2020 bleiben alle Kitas und Kindertagspflegeeinrichtungen in NRW geschlossen. Ausnahmen gelten für die Betreuung der Kinder von sogenannten Schlüsselpersonen. Näheres dazu siehe unten. Verbindliche Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus SARS-CoV 2 (bzw. der Erkrankung Covid-19) in Euer Stadt oder Gemeinde findet ihr auf den Webseiten der Kommunen bzw. der Gesundheitsämter.

Informationen für Eltern bzw. Kitas

Allgemeine Informationen

Mit Kindern darüber sprechen

Informationen für Kinder

Bleibt gesund!

Quelle: https://www.lebnrw.de/2020/03/13/infoseiten-fuer-eltern-und-kinder-zu-corona/